06. 07. 2010 | Unter dem Titel „Zürich liest“ wird das erfolgreiche Buchfestival des Zürcher Buchhändler- und Verlegervereins neu als jährlicher Literatur-Event lanciert. Die erste Ausgabe geht vom 27. bis 30. Oktober 2011 in Zürich, Winterthur und Umgebung über die Bühnen und durch die Buchhandlungen.

Nach zehn Jahren Lange Nacht der kurzen Geschichten soll das Buchfestival aufgefrischt werden: Mit neuem Namen, neuem visuellen Auftritt, Verstärkung in der Programmleitung, einem professionellen Festivalbüro und mit Bellevue und Mascotte als Festivalzentrum.

Die bewährten Elemente der Langen Nacht bleiben erhalten: So bilden die Buchhandlungen und Verlage in Zürich und Winterthur nach wie vor den Kern des Festivals; Klassiker wie Literaturtrams, Kinderprogramm und poetische Spaziergänge werden auch künftig im Programm zu finden sein.